Automobilindustrie

Daten bestimmen die Zukunft.

2 TB bis 2025

Laut Prognosen werden autonome Fahrzeuge der Stufen 4 und 5 mindestens 2 TB Onboard-Speicher benötigen1

115 Mio. bis 2025

Laut Prognosen werden 2025 weltweit 115 Millionen Versand- und Lieferfahrten mit vernetzten Fahrzeugen stattfinden2

Um die explosionsartig ansteigende Zahl und Komplexität von fahrzeuginternen und Vehicle-to-Everything-Anwendungen zu bewältigen, wird die Automobilindustrie neben KI und Sensor-Arrays auch sehr viel zusätzliche Speicherkapazität für ihre Fahrzeuge benötigen. Die Zukunft vernetzter und voll autonomer Fahrzeuge hängt entscheidend davon ab, ob Tech-Unternehmen weiterhin leistungsstarke, robuste und zuverlässige Speicher mit hoher Kapazität liefern können.

QUELLE: „Data storage and AI are driving the evolution of autonomous cars“ von Huibert Verhoeven, Western Digital (VentureBeat, 2020)

DIE DATENREVOLUTION

Daten revolutionieren die Automobil- und Transportbranche

Die Automobil- und Transportbranche steht am Beginn eines entscheidenden technologischen Umschwungs. Fahrzeuge sind längst nicht mehr einfache mechanische Fortbewegungsmittel, sondern Rechenzentren auf Rädern, die völlig neue Anforderungen an die Speicherarchitektur stellen. Im Zuge der Vernetzung und Autonomisierung von Fahrzeugen werden gewaltige Datenmengen erzeugt und genutzt. Dies erfordert neue Ansätze zur Datenverarbeitung für mehr Komfort und Sicherheit beim Fahren und für eine bessere Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen und Fahrzeugen, Fahrzeugen und Fahrzeugen (Vehicle to Vehicle, V2V) sowie Fahrzeugen und Infrastrukturen (Vehicle to Infrastructure, V2I). Daraus wiederum ergeben sich neue Herausforderungen für die Datenspeicherung und ‑verarbeitung im Fahrzeug und in Edge-Servern, während die Grenzen cloudbasierter Services im Netzwerkkern neu ausgelotet werden.

VERSORGUNG EINER BRANCHE MIT DATEN

Daten bestimmen die Zukunft der Automobil- und Transportbranche

Die Automobil- und Transportbranche investiert in neue Infrastrukturen für ihre Rechenzentren und in Edge-Technologien zur Echtzeitauswertung der erfassten Daten – sie sorgt damit nicht nur für mehr Freude, sondern auch für mehr Sicherheit beim Fahren. Dabei entsteht der Bedarf für neue Speicherlösungen in Netzwerken sowie Infrastrukturen für die Datenverarbeitung, um Cloudservices und die interne Rechenleistung der Fahrzeuge zu kombinieren und so die gewaltigen Datenmengen vernetzter Autos zu erfassen.

OPTIMIERUNG DES SPEICHERSYSTEM-DESIGNS

Kennen Sie Ihre Speicher-Workloads?

Eine realistische Einschätzung der anfallenden Workloads ist ein entscheidender Schritt bei der Bestimmung des am besten geeigneten Speichergeräts für Ihre Automobilanwendungen. Eine Workload-Analyse hilft Ihnen, unerwartete Verhaltensweisen zu erkennen, Präventionsmaßnahmen zu ergreifen und die Kompatibilität des Speichers mit den Systemanforderungen sicherzustellen.

MARKTUMSCHWUNG DURCH DATEN

Western Digital verfügt über ein in der Automobilbranche bewährtes Produktportfolio speziell für die fortschreitenden Marktanforderungen vernetzter und autonomer Fahrzeuge

Produktmerkmale